menü
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.

Einfamilienhaus H

Bauherr: Familie H

Baujahr: 2010

Leistungen: LP 1-8

Im Randbereich der baulich heterogenen Kernstadt Wittenbergs orientiert sich der Hauskubus in Proportion und Größenmaßstab am benachbarten Bestand. Eine gelbe Klinkermauer schließt die ehemalige Baulücke bis hin zum Gebäude. Die Mauerlinie verlängert sich entlang der Brüstung eines liegenden Fensterbandes und geht optisch übergangslos in der Flächigkeit der straßenseitigen Fassade auf – diese ist somit quasi Bestandteil der Mauer. Ein weiteres, einzelnes Fenster bildet einen gestalterischen Kontrapunkt in der Fassade grafisch spannungsvoll aus. Der verwendete gelbe Klinker des zweischaligen Mauerwerks entspricht dem Erscheinungsbild der Brandwand des gründerzeitlichen Nachbarhauses, an den sich der Neubau mit seiner rückwärtigen Längswand anlehnt. Die Hoffassaden des neuen Hauses sind in einem warmen Ziegelrot verputzt. Die Wände aus Wärmedämmsteinen besitzen großzügige Fensteröffnungen für eine Südost-Belichtung der Wohnräume, eine Terrasse leitet in den Garten. Ein Flachdach beschließt die klare äußere Form.